Home

Info zu HyperLiteMountainGear

Windrider

Info: Die neuen Hip Belt Pockets bei Rucksäcken von HMG ab Baujahr Mai 2018

HMG hat von seinen amerikanischen Kunden häufiger gehört, dass die sich die auf den Hüftgurt aufgesetzten kleinen Taschen grösser wünschen. Die Amis lieben es, in diese Täschchen alles mögliche an Knick und Knacks zu stopfen… von der Sonnenbrille bis zum Smartphone, von der Familienpackung Snacks bis zum Handtuch… Deshalb hat HMG ab Mai 2018 die Hüftgurte der Modelle 2400, 3400 und 4400 mit den neu gestalteten Taschen versehen.

Wir finden den Wechsel jetzt nicht wirklich so eindeutig klasse. Gut, es passt etwas mehr an besagtem Knickknack hinein. Dafür ist der Reissverschluss jetzt in der Mitte der Tasche (das Mehrvolumen wurde zum Hüftgurt hin angesetzt). Effekt: bisher konnte man die Taschen lässig mit nur einer Hand am Reissverschluss öffnen, da er nahe am steifen Hintergrund des Hüftgurtes saß. Jetzt ist er sehr viel lockerer, man muss zum Öffnen mit zwei Händen zugreifen, um „gegenzuhalten“. Da wir nicht sooo viel in diese Taschen zu packen pflegen, stattdessen lieber in der Lage sind, die Tasche mit nur einer Hand zu bedienen, halten wir den Vorteil der neuen Konstruktion für mässig groß… Aber wir wollen den Jungs von HMG ja nicht schon wieder mit Gemecker kommen, sie freuen sich so… So lange wir sie noch haben, bieten wir die Taschen mit dem Zusatz „-18“ noch an, im Unterschied zu den Modellen mit „+18“.

Die Details:

Die Hüftgurte der Version 2018 werden weiterhin aus Dyneema® Hardline hergestellt, und haben weiterhin die noblen YKK #5 Reißversclüsse. Die Abmessungen sind jetzt 17*8,9*7,6 cm (L*H*T), ungefähr 900 ml je Tasche. Aalle Angaben ca-Werte, da die Taschen ja nicht wirklich rechteckig sind. Durch das nötige Mehrmaterial bringen die neuen Taschen 7 g mehr auf die Waage… ..

Man kann die Hüftgurte der HMG Rucksäcke nicht austauschen, also nicht einen Rucksack aus Baureihen vor Mai 2018 umrüsten.

 

Sorry, es sind keine Infoseiten in dieser Gruppe enthalten.